VectorEXAKT - Rotary-Steerable-System für vertikale Bohrungen

Das Vertikalbohrsystem „VectorEXAKT“ wurde speziell designed für Hochleistungsbohren von senkrechten Löchern in der Öl- und Gasindustrie sowie im Berg- und Tunnelbau.

Vorteile für Sie sind dabei:

  • Hohe Bohrgeschwindigkeiten
  • fast absolute Vertikalität
  • optimierte Bohrlochstabilität
  • geringer Verschleiß an Bohrmeißel und Bohrgestänge
  • Kostenreduzierung

Das heute verfügbare Vertikalbohrsystem „VectorEXAKT“ erfüllt alle technischen und qualitativen Standards der Öl- und Gasindustrie.

Vertikalbohranlage
Teil des Vertikalbohrkopfes

VectorEXAKT-Systeme für die Öl- und Gasexploration

Die Anforderungen an die Qualität des vertikalen Bohrlochverlaufes sind in den letzten Jahren in vielen Anwendungen der Öl- und Gasindustrie stetig gestiegen:

  • Vertikalbohrungen von mehreren tausend Metern Tiefe sollen auch bei schwierigen geologischen Verhältnissen geradlinig und ohne große horizontale Abweichungen hergestellt werden, um den Einbau der Bohrlochkomplettierung nicht zu beeinträchtigen.
  • Auch bei weniger tiefen vertikalen Bohrungen, die von einem Bohrplatz aus in geringen Abständen abgeteuft werden, ist zur Vermeidung von Kollisionen ein geradliniger Bohrverlauf sicherzustellen.

Zur Realisierung derartiger Vertikalbohrungen sind „Rotary-Steerable-Systeme“ (RSS) aufgrund ihrer Funktionsweise besonders prädestiniert.

VectorEXAKT-Systeme im Berg- und Tunnelbau

Die RSS-Technologie für vertikale Bohrungen wurde vor etwa 30 Jahren von uns entwickelt und seitdem sehr erfolgreich im Berg- und Tunnelbau eingesetzt, zur Erstellung von

  • Vorbohrungen für Schächte,
  • Methangasbohrungen in geschlossene Bergwerke,
  • Wetterbohrlöcher sowie
  • Vereisungsbohrungen

Vertikalbohrsysteme VectorEXAKT 400, VectorEXAKT 600, VectorEXAKT 800 und VectorEXAKT 900

VectorEXAKT-Systeme sind in vier Größen verfügbar:

VectorEXAKT 400 Bohrdurchmesser 6" bis 6¾"
VectorEXAKT 600 Bohrdurchmesser 8½" bis 9 78"
VectorEXAKT 800 Bohrdurchmesser 12¼" bis 13 78"
VectorEXAKT 900 Bohrdurchmesser 14¾" bis 17½"
Bohrloch
Funktion RSS Bild 1 von 3
/images/steuerprinzip2_2.jpg
/images/steuerprinzip2_3.jpg

Funktionsweise

Die Hauptkomponenten unserer RSS-Geräte sind das nahezu rotationsfreie Gehäuse und die darin axial gelagerte Welle, die Drehmoment und Andruckkraft direkt auf den Bohrmeißel überträgt. Am äußeren Umfang des Gehäuses sind vier Steuerkufen montiert, die über Hydraulikzylinder radial bewegt werden können. Die Mess- und Steuerelektronik ist in den vier hinteren Kammern des Gehäuses angeordnet. In Kammern unter den Steuerkufen befinden sich die Komponenten des Hydrauliksystems. Das RSS-Gerät wird durch permanentes Steuern auf Kurs gehalten. Bei einer Abweichung vom geplanten vertikalen Bohrverlauf werden automatisch die entsprechenden Steuerkufen ausgefahren, wodurch das RSS-Gerät wieder korrekt ausgerichtet wird.

Zur Überwachung und Kontrolle des Bohrverlaufs werden Messdaten mit Hilfe eines Spülungspulsers, der oberhalb des RSS-Gerätes montiert ist, kontinuierlich zur Tagesoberfläche auf den PC eines Service-Ingenieurs übertragen. Die Energieversorgung des RSS-Systems und des Spülungspulsers übernimmt ein Spülungsgenerator, der ebenfalls oberhalb des RSS-Gerätes angeordnet ist. Ein Stabilizer komplettiert die Bottom-Hole-Assembly und unterstützt das VectorEXAKT-System beim Steuern des vertikalen Bohrverlaufes.

Leistungsfähigkeit / Betriebssicherheit / Qualität

Die hohe Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit unserer RSS-Geräte ist das Ergebnis kontinuierlicher Qualität in allen Produktionsstufen, bei der Wartung/Instandhaltung sowie der Dokumentation und Nachvollziehbarkeit der Arbeiten.

Die mechanischen, hydraulischen und elektronischen Komponenten werden von qualifizierten Fachbetrieben geliefert. Das Komplettieren der Steuerungssysteme erfolgt auf Basis von Montageprozeduren durch unsere Spezialisten im Workshop.

Unsere Elektronikingenieure führen die Kalibrierung von Sensoren und Navigationselektronik sowie der komplettierten RSS-Geräte mit Spezialequipment durch. Vibrations- und Temperaturtests der elektronischen Komponenten sowie Druckprüfungen mit dem Gesamtsystem erfolgen nach Industriestandard.

Technik Vertikalbohrsystem
/images/vibrationstest1.jpg
/images/vibrationstest2.jpg
/images/vibrationstest3.jpg
Vertikalbohrsystem Nahaufnahme
VertikalbohrsystemSteuerprinzip für nahezu absolute Vertikalität
/images/vertikalbohrsystem6-1.jpg
/images/vertikalbohrsystem6-2.jpg

Kontakt

Smart Drilling GmbH

Middelicher Straße 305
45892 Gelsenkirchen
Deutschland

Fon + 49 (0) 209 / 386 342 - 0
Fax + 49 (0) 209 / 386 342 - 99

powered by webEdition CMS